WSG auf Tour 1: Dreiländergiro Nauders in Tirol

Ein besonderes Radsporterlebnis hatte sich Andreas Brenner von der WSG Bad Marienberg für diesen Sommer vorgenommen. Die Herausforderung hieß Teilnahme am Dreiländergiro, einer der größten Breitenradsportveranstaltungen Europas mit TeilnehmerInnen aus über 30 Nationen, der zum 24. Mal durch Österreich, Italien und die Schweiz rollte. Die Strecke mit 120 km und 2.975 Höhenmetern führte von Nauders am Reschenpass über das Stilfserjoch, den Umbrailpass nach St. Maria im Münstertal und wieder zurück. Da Andreas mit den bis 16 % steilen Steigungen besser zurecht kam als mit den teilweise schwierigen Abfahrten, wo er viele Plätze verlor, war er mit seinem Ergebnis überaus zufrieden. Nach 5:21:06 Stunden erreichte er als 105. von 677 Teilnehmern das Ziel. In der Alterswertung III war das Rang 41 von 105 Herren.

WSG auf Tour 2: Reschenseelauf in Südtirol

Zu den populärsten Ausdauerveranstaltungen in Südtirol zählt seit Jahren der Reschenseelauf im westlichen Teil der italienischen Provinz. Knapp 3.000 Läufer und Läuferinnen waren bei der 17. Auflage in diesem Jahr dabei, darunter auch Matthias Stahl aus Bad Marienberg im blauen Trikot der WSG. Vom Start in Graun beim historischen Kirchturm im See führte die attraktive Rundstrecke über 15,3 Kilometer komplett um den See. Matthias schaffte die große Runde in 1:05:51 Stunden und konnte sich auch auf Grund des teilweise starken Gegenwindes über seine prima Leistung freuen. In der Seniorenwertung war das der 71. Platz und bei allen männlichen Teilnehmern Rang 269.

  Reschenseelauf in Südtirol  Reschenseelauf in Südtirol