WSG-Athleten beim 33. Mörsbacher Triathlon

„Nix für Warmduscher“ hätte das Motto des diesjährigen Mörsbacher Triathlons heißen können. Wasser wärmer als die Luft, dazu Wind und Regen beim Rad fahren sowie eine teilweise aufgeweichte Laufstrecke bildeten die äußeren Bedingungen des beliebtesten Triathlons der Region. Auch fünf Athleten der WSG Bad Marienberg trotzten den Widrigkeiten.

Die Jüngeren mussten als erste 240 Meter schwimmen, 7 Kilometer Rad fahren und 2,5 Kilometer laufen. Tim und Mariano Fritsch holten sich beide vordere Plätze: Tim wurde mit 36:59 Minuten zweiter in der Jugend B, und Mariano siegte bei den Schülern A mit 40:05 Min. Die Distanzen des anschließenden Hauptrennens über 240 Meter schwimmen, 20 Kilometer Rad fahren und 6 Kilometer laufen bewältigte Anja Brenner nach 1:24:26 Stunden und platzierte sich auf Rang drei der Damenklasse W40. Leonie Fritsch schaffte 1:50:29 Std. und damit den 2. Platz in der Klasse Jugend A. Mörsbach-Triathlon-Urgestein Gerhard König war diesmal 1:57:38 Stunden unterwegs und landete auf Rang zehn bei den Herren M60.

WSG-Athleten beim 33. Mörsbacher Triathlon  WSG-Athleten beim 33. Mörsbacher Triathlon  WSG-Athleten beim 33. Mörsbacher Triathlon  WSG-Athleten beim 33. Mörsbacher Triathlon  WSG-Athleten beim 33. Mörsbacher Triathlon  WSG-Athleten beim 33. Mörsbacher Triathlon