Läufe in Köln und Langenbach, Berglauf am Stegskopf

Auf einen Kurs kreuz und quer durch Köln wurden die Teilnehmer am 21. RheinEnergie Marathon mit Start in Deutz und Ziel unter dem Dom geschickt. Von der WSG aus Bad Marienberg nahmen zwei Aktive an dieser sehr gut organisierten Veranstaltung vor einem begeisterungsfähigen Publikum teil. Für Michael Schumacher, der erst seit kurzem für die WSG startet, war es die Premiere auf der klassischen Distanz. Er erreichte das Ziel nach 4:22:36 Stunden und belegte damit in seiner Klasse M40 den 356. Platz. Die meisten Teilnehmer begnügten sich mit dem Halbmarathon über 21,1 Kilometer, so auch Christa Schumann, die 2:09:36 Stunden unterwegs war und 173. in der Klasse W50 wurde.

Der 16. Langenbachlauf im gleichnamigen Ort bei Kirburg präsentierte sich nass und neblig, was aber die zahlreichen Läufer der WSG Bad Marienberg nicht am Start hinderte.Auf der mit 450 Metern kürzesten Strecke des Tages landete Kastro Khalef nach 2:16 Minuten auf dem 6. Platz der männlichen Bambinis, Basel Khalef musste über fünf Kilometer nach 20:20 Min. nur dem Gesamtsieger der 33 Starter den Vortritt lassen, und Katja Kranz-Noll war nach 31:06 Min. und auf Platz sieben der Frauenwertung im Ziel. Anja Brenner sicherte sich im Hauptlauf über zehn Kilometer den Gesamtsieg bei den weiblichen Teilnehmern in 47: 51 Min., gleichzeitig 1. Platz Klasse W45. Erfreulich und nicht erwartet war der 3. Platz von Thomas Schmidt in der M55 mit 54:37 Min., sechs Minuten vor Ehefrau Andrea, mit 1:00:39 Std. erste und einzige der Damen W55. Als Gesamtsieger des Halbmarathons über 21 Kilometer kam in diesem Jahr Fatah Saleh nach guten 1:25:46 Std. ins Ziel. Unter den 14 Teilnehmern erreichte Manuel Würpel mit 1:38:32 Std. den 5. Platz, in seiner Klasse M20 (Hauptklasse) Rang eins.

Läufe in Köln und Langenbach, Berglauf am Stegskopf

Ausrichter der diesjährigen Rheinlandmeisterschaften im Berglauf war der SVS Emmerzhausen, der die Teilnehmer über 6,8 Kilometer und 403 Höhenmeter vom Start an der Steinches Mühle bei Daaden bis zum Ziel auf dem Stegskopf schickte. Schnellster der Bad Marienberger WSG war Fatah Saleh als Gesamtsiebter mit 32:33 Minuten und Sieger der Klasse M40. Zweiter in seiner Klasse männliche Jugend U20 wurde Basel Khalef, der den Berg nach 36:26 Minuten bezwungen hatte. Auf Grund einer Erkältung musste die bereits gemeldete Anja Brenner trotz guter Siegchancen auf ihren Start verzichten. In der separaten Volkslaufwertung erreichte Manuel Würpel mit 37:23 Minuten den 3. Platz der Männerhauptklasse.