Ausdauercup-Laufserie 2020 startete in Wehbach

Die 32. Ausdauercup-Laufserie 2020 wartet mit einigen Änderungen für die teilnehmenden Sportler auf. Insgesamt besteht die Serie in diesem Jahr aus elf Wertungsläufen, wobei die drei Veranstaltungen des bisherigen Wintercups in die Jahresserie integriert wurden. Durch diesen Umstand ging es schon Ende Januar mit dem Asdorflauf in Kirchen-Wehbach los. Die Läufergruppe der Wäller Skigemeinschaft Bad Marienberg war mit elf Sportlern vor Ort. Den Auftakt bildeten die Schülerläufe über 1000 Meter, hier vertraten Louis Meirich und Kim Panthel die Farben der WSG. Während Louis, der diese Saison vorrangig diese Distanz laufen wird, mit seinen 3:52 Min. den 6. Platz bei den Schülern M13 erreichte, benötigte Kim 4:31 Minuten für den gleichen Rang bei den Schülerinnen W13.

Die meisten WSG-ler waren auf der Fünfkilometerstrecke zu finden. Als 32. der 98 Finisher kam Mariano Fritsch nach 23:39 Min. auf dem 5. Platz der männlichen Jugend U18 ins Ziel, kurz darauf folgte Leonhard Skalski mit 23:53 Min. auf Platz sechs in der gleichen Klasse. Lediglich neun Sekunden später, nach 24:02 Min., überquerte Norbert Skalski die Ziellinie als 18. in der Jedermannklasse der Männer. Hier fand sich auch Jan Panthel auf dem 25. Platz mit seinen 27:22 Min. wieder. Schneller waren allerdings Anja Brenner und Maren Skalski. Anja (26:38 Min.) begleitete Maren auf dem Weg zu ihrer neuen Bestzeit von 26:39 Minuten. Für die beiden wurden in weiblichen Jedermannklasse gute Plätze vier und fünf notiert. Auf dem 18. Platz folgte Marisa Zerella mit 31:08 Min., den 26. Platz gab es für Daniela Panthel mit 34:50 Min. Unter den 253 Startern im Hauptlauf über zehn Kilometer belegte Markus Neeb nach 52:25 Minuten Rang 182, das war der 15. Platz bei den Herren der M50.

Ausdauercup-Laufserie 2020 startete in Wehbach  Ausdauercup-Laufserie 2020 startete in Wehbach