Bestes Laufwetter beim 23. Salchendorfer Osterlauf

Eine stattliche Läuferschar hatte sich am Sportplatz Ludwigseck in Neunkirchen-Salchendorf eingefunden, um die verschiedenen angebotenen Strecken in Angriff zu nehmen. Auch drei Sportler der Wäller Skigemeinschaft stellten sich der Konkurrenz.   

Bei den Schülerläufen über 1000 m vertrat Philip Müller die Farben der WSG. Auf der hügeligen Strecke blieb er knapp unter vier Minuten und belegte in der Klasse M13 mit 3:59 Min. Platz 3.

Daniel Hufer hatte sich die 6km-Jedermann-Distanz vorgenommen, wo er einen sehr guten 8. Platz im Gesamtfeld der 44 Teilnehmer erringen konnte. In der Wertung der männlichen „Jedermänner“ bedeutete das den 5. Platz.

Die meisten Läufer sieht man in Salchendorf immer am Start über die Halbmarathon-Strecke, die Markus Müller sich im Hinblick auf sein Marathon-Vorhaben ausgewählt hatte. Auf dem abwechslungsreichen Parcours hatte er mehr Probleme mit den heftigen Gefällpassagen als mit den Anstiegen und erreichte bereits nach sehr guten 1:30:23 Std. das Ziel am Sportplatz. Diese Zeit brachte ihn in der Klasse M40 auf den 6. Platz, im 185-köpfigen Teilnehmerfeld behauptete er sich auf Platz 31.